Griechischer Verein Philia e.V. Walldorf und Umgebung

 Schulfeier anlässlich des Griechischen Nationalfeiertages

„25. März 1821“

Die griechische Nation feiert den Jahrestag des Aufstandes vom 25sten März 1821, der zur Befreiung Griechenlands vom osmanischen Joch und zur Bildung des griechischen Nationalstaates führte. Er ist von hoher Bedeutung und  zählt sowohl zu den politischen als auch zu den kirchlichen Feiertagen.

Die feierliche Verbindung zwischen Mariä Verkündigung, welche auch an diesem Tag  gefeiert wird und dem heroischen griechischen Aufstand, stellt für Griechenland ein herausragendes Symbol für den Freiheitsbegriff dar.  

Außerhalb Griechenlands erwuchs auch eine Bewegung, die nicht unerwähnt bleiben darf: Der Philhellenismus. Es handelte sich meist um junge Männer aristokratischer Herkunft und klassischer Bildung, die sich als Vertreter und Bewahrer einer großen antiken Zivilisation betrachteten. Die entstandenen Vereine der „Philhellenen“ (Griechenfreunde) unterstützen die griechischen Rebellen, in ideeller und marerieller Hinsicht, beim Vorbereiten des Freiheitkampfes. Ihnen gehörten auch populäre Schriftsteller wie der Deutsche Adalbert von Chamisso, Friedrich Schiller und der Franzose Victor Hugo an. Der englische Dichter Lord Bryron ist bis heute wegen seines Engagements für die griechische Unabhängigkeitsbewegung in Griechenland bekannt und hoch angesehen.

Die Kinder des mutterprachlichen Unterrichts und der griechischen Vorschulgruppe in Walldorf gedachten der griechischen Erhebung von 1821 mit einer besonderen Schulfeier, indem Sie Gedichte und Lieder vortrugen und griechische Volkstänze aufführten. Zum Abschluss sangen alle die griechische Nationalhymne. Übrigens gilt die Nationalhymne Griechenlands, mit 158 Strophen, als die längste Hymne der Welt.

 

Powered By Website Baker